NACHRICHTEN
"Haltung zeigen? Pädagogische Aufgaben im Umgang mit Extremismus und Rassismus zwischen Bildung und Moralisierung"
 

Onlinevortrag am 9.12.2020 innerhalb der Fachdidaktischen Reihe mit Prof. Dr. Wolfgang Sander,...

Rub: HC Mittelhessen
Bildungsberatung weiterhin möglich
 

Die Hessencampus Bildungsberatung ist weiterhin für Sie da.

Rub: HC Mittelhessen
"Kompetenzorientierte Prüfungen als didaktsiche Methode" Vortrag innerhalb der Fachdidaktischen Reihe am 4.11.2019
 

Vortrag von Professorin Dr. Edith Braun, Professur für Hochschuldidaktik mit dem Schwerpunkt...

Rub: HC Mittelhessen
„Digitale Transformation der Arbeitswelt“
 

Hessencampus Mittelhessen diskutiert im Mathematikum über neue pädagogisch-didaktische Konzepte...

Rub: HC Mittelhessen
"Didaktik 4.0 - Herausforderungen für Schule, Ausbildung und Lebensbegleitendes Lernen"
 

Vortrag von Frau Prof. Friese innerhalb der Fachdidaktischen Reihe am 7. Mai 2019 um 18.30 Uhr im...

Rub: HC Mittelhessen
Donnerstag, 26. November 2015

Bericht Fachtagung „Neue Formate der Berufsorientierung“

Rubrik: HC Mittelhessen

Im Rahmen der „Fach-Tage 2015“ fand am 19.11.2015 an der Justus-Liebig-Universität Gießen eine Fachtagung zum Thema „Neue Formate der Berufsorientierung“ statt. Die Veranstaltung wurde von der Professur für Berufspädagogik und Didaktik der Arbeitslehre unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Marianne Friese in Kooperation mit dem HESSENCAMPUS MITTELHESSEN (vertreten durch seine Sprecherin, Frau Dr. Marieanne Ebsen-Lenz) durchgeführt. Sie richtete sich als Fortbildungsangebot an Lehrerinnen und Lehrer und war darüber hinaus auch für ein interessiertes Fachpublikum sowie für Dozentinnen und Dozenten geöffnet.

Insgesamt folgten 55 Personen der gemeinsamen Einladung des HESSENCAMPUS MITTELHESSEN und der Professur, um sich vor Ort über neue Entwicklungen im Themenbereich der Berufsorientierung und der regionalen Bildungsberatung zu informieren und innovative Praxisprojekte kennenzulernen.

Nach Grußworten von Frau Prof. Dr. Friese, Frau Dr. Ebsen-Lenz und Herrn Sascha Ruhweza als Vertreter des Hessischen Kultusministeriums wurde von Frau Dr. Carolin Mülverstedt (IHK Darmstadt) und Herrn Dr. Alexander Schnarr (Justus-Liebig-Universität Gießen) das Projekt „Berufs- und Studienorientierung in Hessen“ und seine wissenschaftliche Begleitung präsentiert. Herr Thorsten Wohlgemuth stellte die „Zukunftswerkstatt Berufsorientierungszimmer (BOZ)“ an der Schule am Sportpark (Erbach/Odenwald) vor, gefolgt von einem Vortrag von Herrn Roland Mevissen (Dietrich-Bonhoeffer-Schule Lich) zum Konzept „Laborworkshop Transplantationsdiagnostik“. Außerdem präsentierten Frau Ilka Benner und Frau Alexandra Galyschew (Justus-Liebig-Universität Gießen) die Projekte „ToLe“ und „GeBo“ zur gendersensiblen Berufsorientierung. Im Fokus stand also der Praxisbezug: Die Themen wurden mit Impulsreferaten vorgestellt und durch Poster und Informationsmaterial ergänzt, welches im Rahmen eines ‚Marktes der Möglichkeiten‘ während der Mittagspause Anlass und Impulse für einen angeregten fachlichen Austausch aller Teilnehmenden bot.

Abgerundet wurde die erfolgreiche Fachtagung durch eine hochrangig besetzte Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern der Lehrerbildung sowie der schulischen und betrieblichen Bildungspraxis (Prof. Dr Marianne Friese, Dr. Carolin Mülverstedt, Andreas Haberl (Handwerkskammer Wiesbaden), Hartmut Hasenkamp (Hessische Lehrkräfteakademie Frankfurt)), in dessen Verlauf die bereits aufgeworfenen Themen nochmals vertieft und gemeinsam mit dem Plenum diskutiert werden konnten.