NACHRICHTEN
"Bildung in der Coronakrise" - Onlinevortrag am 10.06.2021
 

Vortrag innerhalb der Fachdidaktischen Reihe mit Professorin Dr. Lehnen und Professor Dr. Ziemek

Rub: HC Mittelhessen
"Haltung zeigen? PĂ€dagogische Aufgaben im Umgang mit Extremismus und Rassismus zwischen Bildung und Moralisierung"
 

Onlinevortrag am 9.12.2020 innerhalb der Fachdidaktischen Reihe mit Prof. Dr. Wolfgang Sander,...

Rub: HC Mittelhessen
Bildungsberatung weiterhin möglich
 

Die Hessencampus Bildungsberatung ist weiterhin fĂŒr Sie da.

Rub: HC Mittelhessen
"Kompetenzorientierte PrĂŒfungen als didaktsiche Methode" Vortrag innerhalb der Fachdidaktischen Reihe am 4.11.2019
 

Vortrag von Professorin Dr. Edith Braun, Professur fĂŒr Hochschuldidaktik mit dem Schwerpunkt...

Rub: HC Mittelhessen
„Digitale Transformation der Arbeitswelt“
 

Hessencampus Mittelhessen diskutiert im Mathematikum ĂŒber neue pĂ€dagogisch-didaktische Konzepte...

Rub: HC Mittelhessen

BILDUNGSANGEBOT DETAILS

Titel: Max-Weber-Schule; Wirtschaft; Im 2. Ausbildungsabschnitt werden speziellere branchen- und betriebsbezogene Qualifikationen fokussiert. Die Studierenden können sich fĂŒr fĂŒr einen der folgenden Studienschwerpunkte entscheiden: Marketing, Controlling, Wir

Inhaltsbeschreibung / Ziel:
Bildungseinrichtung: Max-Weber-Schule Gießen Georg-Schlosser-Str. 18 35390 Gießen 0641-306-3141 www.maxweberschule.de
Zu erwerbende Zertifikate und Zusatzqualifikation: Staatlich geprĂŒfte/r Betriebswirt/in (Vollzeit)
Zielgruppe: Arbeitnehmer/innen u.SelbstĂ€ndige mit Berufsausbildung im Berufsfeld Wirtschaft/Verwaltung sowie Berufserfahrung, die Funktions-und FĂŒhrungsaufgaben im mittleren Management von Wirtschaft und Verwaltung anstreben.
Ansprechpartner(in): Ansprechpartner: Sandra BrĂŒckner / Dennis Rothmann
Vorbereitung und erwartete Vorkenntnisse: 1. Abschlusszeugnis der Berufsschule oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis. 2. AbschlussprĂŒfung in einem Ausbildungsberuf des Berufsfeldes Wirtschaft und Verwaltung (ggf. auch als Staatlich geprĂŒfte/r Assistent/in). 3. Eine einschlĂ€gige berufliche TĂ€tigkeit von mindest.einem Jahr. (Bei der Teilzeitform kann diese TĂ€tigkeit wĂ€hrend der Fachschulausbildung abgeleistet werden). Falls die obigen Voraussetzungen nicht erfĂŒllt sind, kann die Aufnahme erfolgen, wenn eine einschlĂ€gige berufliche TĂ€tigkeit von mindestens 5 Jahren ausgeĂŒbt wurde und die fachlich Eignung in einer FeststellungsprĂŒfung nachgewiesen wird.
Prüfung:
Dauer: 4 Semester
Zeiten und Termine: an 5 Tagen die Woche ca 31 Stunden
Beginn: jÀhrlich im August
Fristen: Anmeldeschluss ist der 31. Januar jeden Jahres (bei freien PlÀtzen (maximal 32 Teilnehmer) noch bis Ausbildungsbeginn)
Anmeldung bei: benötigte Unterlagen: 1. Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild und Bildungsgang, 2. Zeugnis ĂŒber höchsten schulischen Abschluss, 3. Abschlusszeugnis der Berufsschule, 4. Lehrabschlusszeugnis (z.B. IHK-PrĂŒfungszeugnis), 5. Bescheinigung ĂŒber Art und Dauer der einschlĂ€gigen beruflichen TĂ€tigkeit (Die Unterlagen zu 3. - 5. in beglaubigter Kopie.); Anmeldeformulare sind ĂŒber das Sekretariat der Max-Weber-Schule und im Internet erhĂ€ltlich
Kosten: keine Kosten
Sonstiges: Absolventen der Fachschule gelten als "besonders befĂ€higte BerufstĂ€tige" und haben  gem. der "Verordnung ĂŒber den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen vom 14. Juli 2010" eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung an hessischen Fachhochschulen und UniversitĂ€ten. Studierende Mit Hauptschulabschluss erhalten mit der ZUlassung zum zweiten Ausbildungsabschnitt den Mittleren Bildungsabschluss (Realschule) zuerkannt, wenn sie in den FĂ€chern Deutsch und Englisch mindestens ausreichende Leistungen erreichen. Studierende, die bei Zulassung zum zweiten Ausbildungasbschnitt den Realschulabschluss nachweisen, wird mit Bestehen der AbschlussprĂŒfung die Allgemeine Fachhochschulreife anerkannt.
<< Zurück zur Übersicht