NACHRICHTEN
"Didaktik 4.0 - Herausforderungen f├╝r Schule, Ausbildung und Lebensbegleitendes Lernen"
 

Vortrag von Frau Prof. Friese innerhalb der Fachdidaktischen Reihe am 7. Mai 2019 um 18.30 Uhr im...

Rub: HC Mittelhessen
"Mehr Demokratie ├╝ben und Grenzen erkennen - Sprache, Politik und gemeinsames Handeln in der Erwachsenenbildung"
 

So lautet der Projekttitel 2019, des vom Parit├Ątischen Bildungswerk Hessen e.V. durchgef├╝hrten...

Rub: HC Mittelhessen
Workshopreihe "Gesellschaftliches Empowerment" im Bildungshaus Bad Nauheim
 

Das Bildungswerk der Hessisches Wirtschaft e.V. und Burg F├╝rsteneck bieten in Kooperation mit dem...

Rub: HC Mittelhessen
12. Veranstaltung innerhalb der Fachdidaktischen Reihe
 

Vortrag "Sprache als Barriere" am 21.11.2018 im Mathematikum

Rub: HC Mittelhessen

BILDUNGSANGEBOT DETAILS

Titel: Max-Weber-Schule Gie├čen;Die Fachoberschule baut auf mittleren Bildungsabschl├╝ssen auf und f├╝hrt neben oder nach einer beruflichen Qualifizierung zur Fachhochschulreife.

Inhaltsbeschreibung / Ziel:
Bildungseinrichtung: Max-Weber-Schule Gie├čen Georg-Schlosser-Str. 18 35390 Gie├čen 0641-306-3141 www.maxweberschule.de
Zu erwerbende Zertifikate und Zusatzqualifikation: Allgemeine Fachhochschulreife
Zielgruppe: Sch├╝ler/innen Stadt und Landkreis Gie├čen
Ansprechpartner(in): Herr Schmidt
Vorbereitung und erwartete Vorkenntnisse: Voraussetzung f├╝r Form A: In die Fachoberschule Organisationsform A kann aufgenommen werden, wer die folgenden Nachweise erbringt: 1. den Mittleren Bildungsabschluss oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis mit mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der F├Ącher Deutsch, Mathematik und Englisch, wobei in keinem der genannten F├Ącher die Leistungen schlechter als ausreichend sein d├╝rfen das Zeugnis der Versetzung in die Jahrgangsstufe 11 einer ├Âffentlichen oder staatlich anerkannten gymnasialen Oberstufe, 2. die Eignungsfeststellung der abgebenden Schule, 3. die schriftliche Zusage, dass die fachpraktische Ausbildung sicher gestellt ist, 4. eine Bescheinigung ├╝ber die Berufsberatung durch das Arbeitsamt oder Schullaufbahnberatung durch die abgebende Schule. Voraussetzung f├╝r Form B: In die Fachoberschule Organisationsform B kann aufgenommen werden, wer die folgenden Nachweise erbringt: 1. den Mittleren Bildungsabschluss oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis mit mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der F├Ącher Deutsch, Mathematik und Englisch, wobei in keinem der genannten F├Ącher die Leistungen schlechter als ausreichend sein d├╝rfen das Zeugnis der Versetzung in die Jahrgangsstufe 11 einer ├Âffentlichen oder staatlich anerkannten gymnasialen Oberstufe, 2. die Abschlusspr├╝fung in einem einschl├Ągigen anerkannten Ausbildungsberuf (bzw. dreij├Ąhrige berufl. T├Ątigkeit in einem einschl├Ągigen Ausbildungsberuf) oder den Abschluss einer mindestens zweij├Ąhrigen Berufsausbildung durch eine staatliche Pr├╝fung oder eine einschl├Ągige Laufbahnpr├╝fung im ├Âffentlichen Dienst. 3. nicht hinreichende Noten nach Abs. 1 k├Ânnen durch ein Abschlusszeugnis der Berufsschule mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 bei sechsfacher Gewichtung der Note des berufsbezogenen Unterrichts ersetzt werden.
Prüfung:
Dauer: 1-2 Jahre je nach Schulform
Zeiten und Termine: Vollzeit 8-15 Uhr
Beginn: 01.08. eines Jahres
Fristen: bis 31.03. eines Jahres
Anmeldung bei: Wer unmittelbar von einer Schule, in der er/sie einen mittleren Bildungsabschluss erwirbt, in die Fachoberschule ├╝bergehen will, ist von den Erziehungsberechtigten bei der bisher besuchten Schule f├╝r die gew├╝nschte und namentlich zu bezeichnende Fachoberschule mit Angabe der Fachrichtung, der Organisationsform und des Schwerpunktes anzumelden. Vollj├Ąhrige Sch├╝ler melden sich selbst an. Wer nicht unmittelbar von einer Schule in die Fachoberschule ├╝bergehen will, beantragt seine Aufnahme bis sp├Ątestens zum 31. M├Ąrz direkt bei der aufnehmenden Fachoberschule.
Kosten: Keine Kosten
Sonstiges:
<< Zurück zur Übersicht