NACHRICHTEN
12. Veranstaltung innerhalb der Fachdidaktischen Reihe
 

Vortrag "Sprache als Barriere" am 21.11.2018 im Mathematikum

Rub: HC Mittelhessen
Industrie 4.0 - Arbeit 4.0 - Freizeit 4.0 - Herausforderungen fĂĽr die Arbeitslehre
 

Jahrestagung der GATWU im November 2018 in GieĂźen

Rub: HC Mittelhessen
„Es braucht Haltung und Unterstützung“
 

Prof. B. Käpplinger im Dialog mit W. E. Meier über das Thema "Werte im (Dis-)Kurs - Integration und...

Rub: HC Mittelhessen
11. Veranstaltung innerhalb der Fachdidaktischen Reihe
 

Vortrag "Werte im (Dis-)Kurs - Integration und interkulturelle Bildung" am 16.04.2018 im...

Rub: HC Mittelhessen

BILDUNGSANGEBOT DETAILS

Titel: Friedrich-Feld-Schule; Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Informationsverarbeitung

Inhaltsbeschreibung / Ziel: Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Informationsverarbeitung Integraler Bestandteil der zweijährigen Berufsausbildung ist ein über die gesamte Ausbildungszeit laufendes Angebot von Zusatzunterricht in den erforderlichen allgemein bildenden Fächern Englisch, Mathematik und Deutsch (Erhöhung der Unterrichtsstunden). Der erfolgreiche Absolvent erwirbt somit zusätzlich zum Berufsabschluss den schulischen Teil der Fachhochschulreife. Der Erwerb der kompletten Fachhochschulreife setzt ein Bestehen der Abschlussprüfung der BFI, eine erfolgreiche Teilnahme am Zusatzangebot, ein Bestehen der Zusatzprüfung und eine zweijährige Teilnahme am eintägigen betrieblichen Praktikum voraus.
Bildungseinrichtung: Friedrich-Feld-Schule Georg-Schlosser-Str. 20 35390 GieĂźen 0641-3063100 info@friedrich-feld.giessen.schulverwaltung.hessen.de www.ffs-giessen.de
Zu erwerbende Zertifikate und Zusatzqualifikation: Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Informationsverarbeitung und Fachhochschulreife (Doppelqualifikation freiwillig möglich)
Zielgruppe: mindestens gute RealschĂĽler/innen
Ansprechpartner(in): Herr Volkwein (Schulformleiter) hvolkwein@ffs-giessen.de
Vorbereitung und erwartete Vorkenntnisse: Die Aufnahme in die BFI setzt voraus: 1. der mittlere Abschluss muss am 1. Schultag nachgewiesen werden 2. die Leistungen in zwei der drei Fächer Deutsch, Englisch oder Mathematik im Abschlusszeugnis müssen mindestens „befriedigend“ (3+3+4) sein. Keine der Leistungen in den genannten Fächern darf schlechter als ausreichend sein. 3. bis zum 30. April das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet Wer die geforderten Mindestleistungen zum Zeitpunkt der Bewerbung bzw. zu Beginn des Schuljahres nicht nachweist, muss sich in den betreffenden Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik einem Auswahlverfahren unterziehen, das in den Anforderungen dem Leistungsstand des mittleren Abschlusses entspricht. Termine hierfür sind: a) zum Zeitpunkt der Bewerbung: Mai b) zum Schuljahresbeginn: Dienstag in der ersten Schulwoche, 7:50 Uhr
Prüfung:
Dauer: 2 Jahre
Zeiten und Termine: Vollzeit, i.d.R. 8-16Uhr
Beginn: 01. August eines Jahres
Fristen: bis zum 30. April ĂĽber die bisher besuchte Schule
Anmeldung bei: Dem Aufnahmeantrag sind beizufĂĽgen: 1. Anmeldeformular, 2. tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild, 3. die beglaubigte Fotokopie des letzten Schulzeugnisses (i. d. R. Zeugnis des 1. Halbjahres der Stufe 10), 4. evtl. Nachweis eines Praktikumsplatzes.
Kosten: keine Kosten
Sonstiges: der schulische und praktische Teil der allgemeinen Fachhochschulreife kann zusätzlich erworben werden
<< Zurück zur Übersicht